Andrea Limmer

Foto: © klauskraiger.net
Andrea Limmer wurde folgerichtig an einem Faschingssamstag 1985 geboren. Danach verbrachte sie ihre ersten Jahre abwechselnd in einer oberbairischen Wirtschaft und auf dem niederbairischen Land. Diese drei Faktoren haben dafür gesorgt, dass sie eins immer besonders gut konnte: Geschichten erzählen. Meistens wildfremden Leuten. Und das tut sie heute noch, bloß bekommt sie inzwischen dafür keine Süßigkeiten mehr. Meistens.

Andrea Limmer lebt als Autorin, Redakteurin, Lesebühnenelement, Flaneur und Kabarettistin in Moosburg, München und der Welt.

Kommentare:

  1. Hallo Andrea

    Ich sitze gerade in meinem kleinen Heimatdorf und grüble über eine halbwegs anständige Bewerbung als Tourbegleiter nach.
    Ich bin natürlich nicht Ansatzsweise so ein guter Schreiberling, hoffe aber es liest sich einigermaßen flüssig. Also nicht flüssig im Sinne von "wos schreibt der do, hicks".
    Also, warum Tourbegleitung. Naja, weil du gefragt hast. Foto gibt es natürlich keines! Du hast ja schon eines. So ein Polaroid vom 14.05.16 vom Kultbrettl. Guck in deiner Brieftasche nach. Oder nein, da hast es bestimmt nicht. Also wenn ich eine Frage stellen dürfte dann würd ich fragen: "Hast du eigentlich so ein "Diemustdudirmalangucken" Sammelalbum?"
    Oh, ich schweife ab. Ich schreibe hier und grüble immer noch. Ich konnte hier auch keine Stellenbeschreibung finden. Und Herr Google weiß nur was über Tourmanager. Aber das bin ich ja ohnehin schon. Bin ein "man" und ein "age" hab ich auch.
    Jedenfalls möchte ich nicht das du hier noch Augenkrebs oder so was bekommst und komm zum Punkt.
    Also, Hiermit möchte ich mich gerne als Tourbegleitung auf Probe bewerben.
    Ich kann zwar nicht kochen und beim Origami falten schaff ich gerade noch so den afrikanischen Ochsenfrosch, aber sollte mal ein Reifen platzen kann ich ganz schnell den ADAC anrufen.

    Somit verbleibe ich
    Hoch ach und voll
    Manuel

    AntwortenLöschen
  2. Servus Manuel,

    wie kann ich dich denn erreichen? Mail, etc...


    Vergnüglich:

    die Limmerin

    AntwortenLöschen